Bildungswerk Aachen
Schule im Aufbruch

Qualitätsanalyse/Schulinspektion

Wie kann sie frühzeitig und gut vorbereitet werden?

Eine der wichtigsten Aufgaben für Schulleitung ist nach den Vorgaben des Schulgesetzes die Planung und Dokumentation der Schulentwicklung auf der Basis von kollegial vereinbarten schulinternen Standards und vorhandenen Kompetenzen. Beginnend mit dem Schuljahr 2013/2014 wurde die Qualitätsanalyse schrittweise neu ausgerichtet. In einer durch die Inspektoren begleiteten Vorphase erstellt die Schule einen Reflexionsbogen zur Einschätzung der Schulsituation, der sich auf zentrale Aspekte des Qualitätstableaus bezieht. Damit ist die Grundlage gelegt für einen Einstieg in die Selbstevaluation der Schule, so dass die Qualitätsentwicklung mehr von der Schule selbst gesteuert und getragen wird. Neben einer Reduzierung des Schulportfolios kommt auch ein neuer Unterrichtsbeobachtungsbogen mit Kommentierung zum Einsatz.

Ziele:
In der Fortbildung werden die einzelnen Kriterien der Inspektion transparent gemacht und Strategien bearbeitet, Schulentwicklung zu planen, zu dokumentieren und zu evaluieren. Praxisnahe Tipps zu vorzulegenden Konzepten und Dokumenten erleichtern die langfristige Vorbereitung.

Inhalte:

  • Im Mittelpunkt des Seminars stehen u. a. folgende Schwerpunkte:
  • Ablauf einer Qualitätsanalyse nach der Neuausrichtung
  • Vorbereiten und Erstellen des Schulportfolios mit praktischen Beispielen
  • Das neue Qualitätstableau
  • Instrumente und Möglichkeiten der Selbstevaluation
  • Kriterien für die Unterrichtsbesuche

Zielgruppe:
Schulleitungen und Mitglieder von Steuergruppen an Grundschulen und Schulen der Sekundarstufe I und II

Referent: