Bildungswerk Aachen

Fortbildung zum/r Kinder-, Jugend- und Familientrauerbegleiter/in

Kinder und Jugendliche benötigen eine ganz besondere Unterstützung, wenn sie Krankheit, Trennung und Tod im nahen Umfeld erfahren. Oft geraten alle Familienmitglieder und auch Freunde in eine Ausnahmesituation und reagieren auf die Kinder hilflos zurückhaltend. Um Familien und deren soziales Umfeld in der Zeit der Trauer zu unterstützen, benötigt es Pädagogen, Hospizler, Pflegende, Seelsorger, Bestatter, Mediziner und weitere, die sichere Begleiter in dieser schweren Zeit sein können. Sie erhalten in der Fortbildung Informationen durch Praxisbeispiele, Gesprächsmöglichkeiten, anwendbare Trauermodelle, Bücher, Rituale und kreative Methoden. Sie erlernen praxisnahe Inhalte und kreative Methoden im beruflichen Kontext, die Sie in Gesprächen und Begleitungen unmittelbar nach dem Kurs einsetzen können.

Ziele:
Die Fortbildung befähigt Sie, Familien in Trauersituationen professionell und praktisch in ihrem Trauerprozess zu begleiten und zu unterstützen.

Inhalte:

  • Kennenlernen unterschiedlicher Trauermodelle, insbesondere J.W. Worden
  • Kindliche und jugendliche Ausdrucksformen in der Trauer
  • Entwicklungsbedingte Todesvorstellungen
  • Verlusterfahrung in der Kindheit
  • Abschiedsrituale
  • Symbole und Trauerkultur
  • Spiritualität
  • Arbeit mit Bilderbüchern, Kurzfilmen u. a.
  • Kennenlernen kreativer Methoden
  • Transfer von Praxiserfahrung und Trauertheorien
  • Grenzen von Trauerbegleitung
  • Schriftliche Erarbeitung eines Bilderbuchs, Films o. ä. zu einem Trauermodell

Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen des Sozial- und Gesundheitswesens

Referent: