Bildungswerk Aachen

Betzavta – Demokratie erleben

Nächster Kursbeginn am/ab:

04.10.2021|ANMELDEN »

Kursnummer: 21-1004

12.09.2022|ANMELDEN »

Kursnummer: 22-0912

„Miteinander“ – die deutsche Übersetzung des hebräischen Wortes „Betzavta“ – beschreibt das Ziel des Programms besonders treffend. Der stetige Zuwachs an politischer, ethnischer und kultureller Vielfalt weckt die Nachfrage nach demokratischen Kompetenzen, um gemeinsam mit dieser Diversität umgehen zu können. Dabei kommt es ganz entscheidend auf Bildungseinrichtungen und die Weiterqualifizierung des pädagogischen Fachpersonals an. Die Basis einer qualitativen Bildung, die auf Zukunft vorbereitet, sind gut ausgebildete, kreative und motivierte Persönlichkeiten. „Betzavta“ wurde vom Adam-Institut in Israel entwickelt, welches 1986 in Jerusalem als eine der nichtstaatlichen Friedensorganisationen gegründet wurde. Ursprünglich entstand das Programm mit dem Ziel, die Demokratie, Toleranz und den Hintergrund demokratischer Prinzipien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene erfahrbar zu machen und auf diese Weise den Nahost-Friedensprozess zu unterstützen. Es handelt sich um einen erfahrungsorientierten Ansatz der politischen Bildung, der auf zahlreichen Übungen aufbaut. Diese schaffen einen persönlichen und emotionalen Zugang zu den Inhalten. Es geht ähnlich wie bei der Gewaltfreien Kommunikation darum, den Standpunkt des Gegenübers auch in sich selber zu finden und in Folge dessen tolerant, respektvoll und empathisch den dahinterstehenden Bedürfnissen zu begegnen.

Die thematischen Bausteine des Programms basieren auf den fünf Überschriften:

  • Demokratische Prinzipien
  • Das Verhältnis von Mehrheit und Minderheit
  • Grundrechte
  • Gleichheit vor dem Gesetz
  • Weg der demokratischen Entscheidungsfindung


Ziele:
In der Fortbildung wird ein Programm vorgestellt, dass die Idee hat, Demokratie und den Hintergrund demokratischer Prinzipien erfahrbar zu machen. Die Teilnehmenden lernen das Konzept im Rahmen der politischen Bildung verantwortungsvoll einzusetzen und als Instrument zu nutzen, um einen wirksamen Beitrag zur Entwicklung von Konfliktfähigkeit, demokratischer Kompetenz, Toleranz im Umgang mit andersartigen Ansichten und somit letztendlich auch zur Prävention bezüglich fundamentalistischem Gedankengut zu leisten. Das Konzept kann als Quelle für gedankenanregende Inspiration dienen und ermutigt zum Weiterdenken.


Inhalte:

  • Erleben von gruppendynamischen Lernprozessen
  • Auseinandersetzung mit demokratischen Spielregeln
  • Erkennen, dass Demokratie kein statischer Zustand, sondern ein ständiger Prozess ist
  • Gestaltung von Demokratie als alltäglicher Lebensweise
  • Bewusstmachung eigener und Berücksichtigung anderer Bedürfnisse
  • Anerkennung von gleichen Rechten und ungleichen Chancen
  • Offenheit für unbewusste Ausgrenzungsmechanismen im Kontext von Mehrheit und Minderheit entwickeln und einer kritischen Reflexion unterziehen
  • Wahrnehmung und Verarbeitung von moralischen Dilemmata
  • Anregung von kreativen Lösungen
  • Entwicklung einer Haltung der „selbstverständlichen Wertschätzung“
  • Perspektivwechsel als Einstellung trainieren
  • Erwerb von konkreten methodischen Handlungskompetenzen


Zielgruppe:
Mitarbeiter*innen aus allen Einrichtungen und Diensten des Sozial- und Gesundheitswesens sowie aus dem Bildungsbereich (z. B. Kita, Schule, Jugendhilfe)

Referenten:

Kursdetails

Am/Ab

Mo, 04.10.2021

(insg. 2 Kurstage)

Kursnummer

21-1004

Ort

Bildungswerk Aachen

Kursgebühr

siehe Zusatzinformationen

Zusatzinformationen

Kursgebühr: 210,00 €

Kurstermine

Mo 04.10.2021 09:00–16:00 Uhr
Di 05.10.2021 09:00–16:00 Uhr

Am/Ab

Mo, 12.09.2022

(insg. 2 Kurstage)

Kursnummer

22-0912

Ort

Bildungswerk Aachen

Kursgebühr

siehe Zusatzinformationen

Zusatzinformationen

Kursgebühr: 220,00 €

Kurstermine

Mo 12.09.2022 09:00–16:00 Uhr
Di 13.09.2022 09:00–16:00 Uhr