Bildungswerk Aachen

Am Anfang war die Gruppe … - Teams und Gruppen souverän leiten und begleiten

Nächster Kursbeginn am/ab:

16.03.2020|ANMELDEN »

Kursnummer: 20-0316A

Wer mit Teams und Gruppen arbeitet, weiß, dass immer wieder Prozesse und Dynamiken entstehen, die einen vor Rätsel stellen oder neugierig machen:

  • Sachthemen spielen plötzlich eine untergeordnete Rolle.
  • Eine Entscheidung zu treffen wird mühselig.
  • Es ist wenig Resonanz zu spüren.
  • Ein ungewohnter Teamgeist entsteht oder eine unerklärlich hohe Produktivität.


Gruppen bergen einerseits große Möglichkeiten, dem sozialen Bedürfnis des Menschen nach Gemeinschaft gerecht zu werden. Sie ermöglichen Synergien, können Entwicklung fördern und hochkreatives Potenzial entfalten. Andererseits gibt es daneben ebenso Erfahrungen mit Phänomenen wie Konformität und Rückzug bis hin zur Gewalt. Dann stehen Gruppen im Widerspruch zum menschlichen Grundbedürfnis nach Autonomie und Individualität. Dynamiken in Arbeitsteams lassen sich häufig besser verstehen, wenn sie auf dem Hintergrund der Gruppenprozesse betrachtet werden. Dabei gilt zu bedenken, welche Wechselwirkungen die Besonderheiten des Arbeitskontextes wie gesetzliche Rahmung, Hierarchie sowie erlebte und formale Angewiesenheit, auf die Teamdynamik mit sich bringen.

Mit diesem Wissen laden wir Sie ein, sich mit uns auf eine Reise ins Gruppeninnere zu begeben, sich selber als Gruppenmitglied zu erfahren um Phänomene zu sortieren, zuzuordnen und die eigene Leitungsidentität zu klären. Dabei erarbeiten und erweitern Sie Ihr professionelles Handwerkszeug für die Leitung von Teams und Gruppen.

Methode
Aufbauend auf Ihren Erfahrungen als Gruppenmitglied werden wir uns mit Gruppenmodellen, Gruppen- und Teamprozessen und der Psychologie von Gruppen und Teams beschäftigen. Mit Zeit und Ruhe können Sie bewusst den Rollenwechsel erleben und sowohl den eigenen Gruppenprozess zu Beginn, in der Mitte und am Ende als auch das Leitungsverhalten analysieren.

Erleben – Reflektieren – Integrieren
Mit diesem Dreischritt lernen Sie, was ein konstruktives Gruppenleben und Wachstum verhindert und was es fördert, wie Konflikte in Teams und Gruppen entstehen, welche Wechselwirkungen zwischen Gruppen- bzw. Teamleitung und Phänomenen in ihren jeweiligen Teams und Gruppen bestehen und welche Methoden sich in welchen Situationen als wirksame Interventionen erwiesen haben.
Schlussendlich geht es um die Entwicklung und Erweiterung eigener Interventionsmöglichkeiten und den Transfer der Erkenntnisse in das jeweils spezifisch eigene Arbeitsfeld.

Kontraktarbeit, Diagnose- und Interventionskonzepte, Hypothesenbildung, Deutung und Umdeutung, Skalieren, szenische Arbeitsformen wie Aufstellungen, Skulpturen und Rollenarbeit bilden das methodische Gerüst der Fortbildung.

Schwerpunkte:

  • Teil 1: Kennenlernen und Kontraktarbeit, Gruppenmodelle, Gruppendynamischer Raum, Schutz und Sicherheit als Leitungsaufgabe
  • Teil 2: Macht und Einfluss, Krisen- und Konfliktarbeit, Arbeit im Zwangskontext und mit Widerständen
  • Teil 3: Das eigene Leitungsprofil, Methodenwerkstatt, Auswertung, Ausblick und Abschied


Zielgruppe:
Alle Berufsgruppen, die professionell mit Gruppen (auch im Zwangskontext) arbeiten, die Teams leiten und ihren Handwerkskoffer aufräumen bzw. erweitern wollen

 

In Kooperation mit: Szenen-Institut,  www.szenen-institut.de
 

Referenten:

Kursdetails

Am/Ab

Mo, 16.03.2020

(insg. 9 Kurstage)

Kursnummer

20-0316A

Ort

Szenen Institut Köln

Kursgebühr

990,00 €

Kurstermine

Mo 16.03.2020 10:00–18:00 Uhr
Di 17.03.2020 09:30–18:00 Uhr
Mi 18.03.2020 09:30–13:00 Uhr
Mo 04.05.2020 10:00–18:00 Uhr
Di 05.05.2020 09:30–18:00 Uhr
Mi 06.05.2020 09:30–13:00 Uhr
Mo 15.06.2020 10:00–18:00 Uhr
Di 16.06.2020 09:30–18:00 Uhr
Mi 17.06.2020 09:30–13:00 Uhr