Bildungswerk Aachen

Kinderpsychodrama - Kennenlern- und Schnupperseminar

Das Spiel ist der Jubel des Möglichen (Martin Buber)

Im kindlichen Rollenspiel schaffen Kinder sich Entwicklungsräume, in denen sie symbolhaft im „So-tun-als-ob“ ihre Welt veranschaulichen, untersuchen, anstehende Entwicklungsschritte vorbereiten, auf die Suche gehen nach Lösungen für aktuelle Konflikte oder leidvolle Erfahrungen bewältigen. Kinder drücken im Spiel ihr Inneres aus, erleben sich dabei hoch wirksam und als lustvolle Schöpfer ihrer Welt. Dabei gehen sie handelnd sehr konkret vor: Sie schaffen Spielräume, Themen, besetzen Rollen und Mitspieler und schaffen es, Ohnmacht in Stärke zu wandeln. Das Kinderpsychodrama nutzt die Kraft des Symbolspiels als „Königsweg“ zum Kind, um mit seinen besonderen Interventionsformen die Weiterentwicklung von Kindern dort zu befördern, wo die Selbstentfaltung stecken bleibt oder Kinder so belastet sind, dass sie Unterstützung brauchen, um für sich Lösungsstrategien zu entwickeln.

Inhalte:

  • Die Grundlagen des freien Symbolspiels mit Kindern und die darauf aufbauenden psychodramatischen Techniken und Interventionsformen in Gruppen- und Einzeltherapie und Pädagogik
  • Erkennen und Verstehen von Gruppenstrukturen und Gruppendynamik und ihrer Bearbeitung im aktiven Spielen
  • Erfahren von Spielsituationen in der Rolle des Kindes, Erleben und Reflexion der Wirkweise der Methode und Entfaltung des eigenen kreativen Handlungspotenzials


Zielgruppe:
Die Fortbildung ist gedacht für Kolleginnen und Kollegen, die pädagogisch und therapeutisch mit Kindern arbeiten und neue Impulse für ihre Arbeit suchen oder eine Teilnahme an der Weiterbildung Kinderpsychodrama erwägen.
 

In Kooperation mit: Szenen-Institut

Referenten: