Bildungswerk Aachen

Aufbaukurs zur „Gesundheitlichen Versorgungsplanung“ (§ 132g Abs. 3 SGB V) mit Aachener System - Systemische Beratung am Lebensende

Nächster Kursbeginn am/ab:

12.01.2022|ANMELDEN »

Kursnummer: H22-0112

Nach erfolgreichem Abschluss der Qualifikation zur „Gesundheitlichen Versorgungsplanung“ ist dieser Aufbaukurs eine Vertiefung der kommunikativen Kompetenz in herausfordernden und sensiblen Entscheidungssituationen am Lebensende. Konfliktsituationen am Lebensende liegen häufig nicht nur ethische Wertekonflikte zugrunde, sondern oft die Überlastung der betreuenden Personen oder auch Störungen der Beziehungsebenen innerhalb des Helfersystems.
Darüber hinaus stellt sich die Frage: „Wie sieht es mit den eigenen beruflichen Zwickmühlen aus?“ Handlungsdruck und Zeitdruck, Effizienz und die Vielfalt der Aufgaben führen oft auch die Beraterin / den Berater in Dilemmata. Wie umgehen mit sich selbst und den anderen in Zeiten von Fachkräftemangel und immer expliziteren Anforderungen?
Dieser Aufbaukurs beschäftigt sich mit genau diesen Fragestellungen und bietet darüber hinaus kollegiale und fachliche Beratung zu aktuellen Fragen im hospizlich-palliativen Handlungsfeld.

Ziele:
Sie vertiefen und erweitern in dieser Fortbildung ihre Kompetenzen in systemischer Haltung und Methodenvielfalt. Auftragsklärung, Joining, Refraiming und das Anwenden systemischer Fragen werden in konkreter Fallarbeit praxisnah aufgefrischt und zugleich vertieft. Welche Haltung nehme ich in konfliktträchtigen Situationen ein? Was hilft, trotz allerlei Verführung allparteilich zu bleiben? Welche Hypothesen unterstützen die lösungsorientierte Arbeit mit den Klientinnen und Klienten in schwierigen Entscheidungssituationen am Lebensende? Ein ganzes System von helfenden Personen unterstützen häufig am Lebensende schwerkranke Menschen und ihre Zugehörigen. In diesen notwendigen Kooperationen und Schnittstellen von professionellen Strukturen und sozialen persönlichen Netzwerken entstehen häufig Reibungen. Zeitdruck und Ambivalenzen in Lebenssituationen verstärken die Herausforderungen für alle Beteiligten. Sie lernen durch systemische Beratung ressourcen- und lösungsorientiert die Selbstwirksamkeit von Menschen und Systemen stärkend zu begleiten.



Inhalte:

  • Systemische Haltung und Methoden in herausfordernden Situationen
  • Auftragsklärung
  • Visualisierung der Systeme
  • Systemische Interventionen anwenden
  • Hypothesen bilden
  • Lösungsorientierte Konfliktmoderation
  • Arbeit mit Timeline, Aufstellung und Familienbrett
  • Methodenkoffer füllen
  • Fachliche Beratung in konkreter Fallarbeit
  • Supervision eingebrachter Fallbeispiele

 

Zielgruppe:
Absolventinnen und Absolventen der Qualifikation zur „Gesundheitliche Versorgungsplanung“ für die letzte Lebensphase nach § 132g Absatz 3 SGB V – hier orientiert am Modell GVP mit Aachener System

Referent/Referentin:

Kursdetails

Am/Ab

Mi, 12.01.2022

(insg. 2 Kurstage)

Kursnummer

H22-0112

Ort

Bildungswerk Aachen

Kursgebühr

230,00 €

Kurstermine

Mi 12.01.2022 09:00–16:30 Uhr
Do 13.01.2022 09:00–16:30 Uhr