Bildungswerk Aachen

Systemische Familientrauerberatung - Große Basisqualifikation Trauerbegleitung

Nächster Kursbeginn am/ab:

12.06.2023|ANMELDEN »

Kursnummer: H23-0612

Zertifiziert durch den Bundesverband Trauerbegleitung e. V.

Niemand stirbt für sich allein und niemand trauert allein. Menschen haben Familien. Die unterschiedlichen Reaktionen und Bedarfe Trauernder in Familien, Arbeitskontexten, Systemen oder Netzwerken zu beraten und nicht als ein Gespräch zwischen zwei Personen zu betrachten, ist wesentlicher Schwerpunkt der Fortbildung. Wie können Trauer und (Abschieds-)Schmerz in der Beratung angemessen und hilfreich thematisiert werden? Schmerzvolle Erfahrungen, insbesondere Trauer, als solche zu thematisieren, sie zu würdigen und ihnen in Beratung und anderen unterstützenden Settings einen angemessenen Raum zu geben und lösungsorientiert zu bearbeiten, ist Ziel dieser Fortbildung.

Ziele:
In dieser Fortbildung erweitern Sie Ihre Kompetenz in der Trauerberatung auf der Grundlage des systemischen familientherapeutischen Ansatzes. Spezielle Zielgruppen wie Kinder, Männer, Menschen mit Einschränkung, Migrant*innen etc. sind in diese Qualifikation integriert. Sie erlangen und erweitern systemische Beratungskompetenzen, Fähigkeiten im Verstehen innerindividueller Problemlagen und interindividueller Probleme und erhalten Anregungen für hilfreiche Lösungen, Krisenintervention und Selbstfürsorge.
Die Fortbildung beschäftigt sich mit theoretischen und wissenschaftlichen Ansätzen zu Trauerprozessen, Trauerberatung und Trauerbegleitung. Die fachlichen, spirituellen, emotionalen und methodischen Kompetenzen im Umgang mit Trauernden werden geschult. Das Fachwissen zu Trauer, Trauerreaktionen, Trauerverläufen, trauerspezifischen Arbeitsmethoden und Gesprächstechniken werden erweitert und vertieft.

Inhalte:

  • Merkmale systemischer Beratung
  • Systemische Fragetechniken
  • Auswirkung von Krankheit auf die Familie
  • Konstruktivismus
  • Joining, Anliegen und Zielklärung
  • Allparteiliche Gesprächsführung
  • Aktiv intervenierende Gesprächsführung
  • Reframing
  • Genogrammarbeit (Selbsterfahrungsanteil)
  • Skulpturarbeit
  • Familienbrett
  • Trauer nach systemischen Ansätzen
  • Trauer bei Kindern
  • Prinzipien systemischer Konfliktlösung
  • Arbeit mit Dilemmata
  • Visualisierungen
  • Systemische Methodenvielfalt
  • Deeskalierende Kommunikation, Moral und Ethik, Resilienz
  • Reflexion und Supervision eigener Fälle


Kunstanalogische Methodenvielfalten werden durch Malerei, Tanz, Musik und Theater angewendet.


Methoden:
Begleitung der Teilnehmer*innen in der Praxis, Praxistransfer durch Fallbesprechungen, Aufstellungsarbeit, Rollenspiele und Simulationen und Filmsequenzen. Vermittlung der Inhalte u. a. durch systemische kunstanaloge und körperorientierte Methoden sowie durch Selbsterfahrungen eigener Verluste, Abschieden und Krisen.

Zur Vertiefung der theoretischen Inhalte finden 2 x 8 Begleitungen als Übungstrauerberater statt. Die praktische Arbeit muss in Verlaufskontrollen dokumentiert werden.

Die abendlichen Onlinetermine umfassen Gruppensupervisionen bzw. praktische, berufsbezogene Fragen zu Arbeiten mit trauernden Menschen.

Die Abschlussarbeit besteht aus einer Abschlussarbeit und einem Abschlusskolloquium.


Zielgruppe:
Ärzt*innen, staatlich examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, staatlich examinierte Altenpfleger*innen, Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen, Seelsorgende, Physiotherapeut*innen aus Einrichtungen des Gesundheitswesens

Diese Fortbildung ist zertifiziert nach den Standards „Große Basisqualifikation“ des Bundesverband Trauerbegleitung e. V.


Referenten:

Kursdetails

Am/Ab

Mo, 12.06.2023

(insg. 23 Kurstage)

Kursnummer

H23-0612

Ort

Bildungswerk Aachen

Kursgebühr

3.375,00 €

Zusatzinformationen

Bildungsurlaub

plus 6 Online-Treffen (Mittwochs von 17:00 - 21:00 Uhr)

Kurstermine

Mo 12.06.2023 09:00–17:00 Uhr
Di 13.06.2023 09:00–17:00 Uhr
Mi 14.06.2023 09:00–17:00 Uhr
Do 15.06.2023 09:00–17:00 Uhr
Fr 16.06.2023 09:00–13:00 Uhr
Mo 18.09.2023 09:00–17:00 Uhr
Di 19.09.2023 09:00–17:00 Uhr
Mi 20.09.2023 09:00–17:00 Uhr
Do 21.09.2023 09:00–17:00 Uhr
Fr 22.09.2023 09:00–13:00 Uhr
Mo 11.12.2023 09:00–17:00 Uhr
Di 12.12.2023 09:00–17:00 Uhr
Mi 13.12.2023 09:00–17:00 Uhr
Do 14.12.2023 09:00–17:00 Uhr
Fr 15.12.2023 09:00–13:00 Uhr
Mo 29.01.2024 09:00–17:00 Uhr
Di 30.01.2024 09:00–17:00 Uhr
Mi 31.01.2024 09:00–17:00 Uhr
Do 01.02.2024 09:00–17:00 Uhr
Fr 02.02.2024 09:00–13:00 Uhr
Mo 08.04.2024 09:00–17:00 Uhr
Di 09.04.2024 09:00–17:00 Uhr
Mi 10.04.2024 09:00–17:00 Uhr